Der Lernort besucht die OBS Stadtmitte in Wilhelmshaven

Da ein Besuch in den Räumen des Lernortes nicht möglich war, kam der Lernort in die Schule. In der Schule wurden zwei Elektronikwerkstätten aufgebaut, so dass die fĂĽnf 7. Klassen doch ihr Projekt “Taschenwächter” durchfĂĽhren konnten. Wie ein lichtempfindlicher Sensor im Zusammenspiel mit einem Transistor den Schaltkreis so steuert, dass es bei Lichteinfall ein Alarmsignal gibt, ist theoretisch nicht ganz leicht zu verstehen. Deshalb bleibt es bei den Projekten mit dem Lernort nicht bei der Theorie, sondern jedes Kind lötet seinen eigenen Taschenwächter zusammen, der die Tasche oder Schublade dann sichert.
Eine Woche später fanden die Kurse zum Bau des Solarbootes für die Klasse 6 statt. Der Bau des Solarbootes bot den Kindern einen Einstieg in die Themenbereiche: Erzeugung und Nutzung elektrischer Energie und Nutzung regenerativer Energien (hier besonders: Die Nutzung der Sonnenenergie). Im Anschluss bauten die Schülerinnen und Schüler ein Solarboot aus einem computergefertigten Rumpf mit einem Elektromotor und zwei Solarzellen. Diese praktischen Erfahrungen sind zentraler Teil der Arbeit des Lernortes Technik und Natur.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen nach Corona, dann wieder in den Räumen des Lernortes in Altengroden.


FSJ – ist das was fĂĽr mich?

Am Dienstag fand an unserer Schule ein Onlinevortrag zum FSJ statt. Einige unserer Schüler haben noch keine konkrete Vorstellung von ihrem Berufswunsch und möchten sich vielleicht zuerst einmal ausprobieren.

Das FSJ bietet jungen Menschen, im Alter von 16 bis 26 Jahren, vor Beginn einer Ausbildung einen Einblick in soziale und pflegerische Berufe. Unter Anleitung von Fachkräften können sich die Freiwilligen erproben und feststellen, ob der soziale Bereich ihren Interessen entspricht. Das FSJ ist ein Bildungs- und Orientierungsjahr und kann für bestimmte Ausbildungen als Vorpraktikum anerkannt werden.


Onlinevortrag “Karrierecenter der Bundeswehr”

Kurz vor den Osterferien wurden Informationen zu Karrieremöglichkeiten in der Bundeswehr per Onlinevortrag digital ins Klassenzimmer oder nach Hause übertragen. Die Profilkurse der Jahrgänge 9 und 10 wurden über zivile und militärische Laufbahnen informiert und konnten im Anschluss noch einige Fragen stellen. Wir bedanken uns bei Herrn Ludenia für den informativen Vortrag und die Beantwortung vieler Fragen.


Berufliche Orientierung in Corona Zeiten

Das Ziel jeder Schule ist es, die SchĂĽler während ihrer schulischen Laufbahn bestmöglich auf den späteren Bildungsweg vorzubereiten. Aus diesem Grund sind Schulpraktika ein wichtiger Bestandteil der schulischen Ausbildung. Unser 9. Jahrgang hätte jetzt eigentlich das 3-wöchige Betriebspraktikum absolviert, doch leider machte uns die Corona-Pandemie einen Strich dadurch. Um unsere SchĂĽler jedoch weiterhin in ihrer beruflichen Orientierung zu unterstĂĽtzen, versuchen wir in den nächsten Wochen Alternativen anzubieten. An dieser Stelle bedanken wir uns schon einmal bei dem Finanzamt, fĂĽr die Berufsvorstellung des Finanzwirts. Des Weiteren bietet die JadeBay auf ihrem Portal eine Ăśbersicht von regionalen Unternehmen. Hier wird u.a. in der Rubrik „JadeBay unterwegs“ wöchentlich ein neuer Film bis zum Jahresende präsentiert. Die sechsteilige Serie startete mit dem Unternehmen Nietiedt.


Fachpraxistage an den BBS Wilhelmshaven

Für die Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen (HS-Zweig) begann der Fachpraxisunterricht an den Berufsbildenden Schulen am Dienstag, den 21. Januar 2020. Der Fachpraxisunterricht an den Berufsbildenden Schulen ist ein weiterer Bestandteil unseres Berufsorientierungskonzepts und damit verpflichtend für alle Schülerinnen und Schüler. Die Kinder können sich den einzelnen Gewerken Bautechnik, Elektrotechnik, Pflege, Metalltechnik, Holztechnik, Farbtechnik & Raumgestaltung oder Gastronomie zuordnen. Die fünf Veranstaltungen finden jeweils in der Zeit von 11:20 Uhr bis 14:55 Uhr statt.


Die Berufsbildenden Schulen Wilhelmshaven zu Gast in der OBS Mitte

Die Berufsbildenden Schulen Wilhelmshaven haben die neunten und zehnten Abschlussklassen besucht, um ihnen ihre Zukunftsmöglichkeiten aufzuzeigen. Dabei haben Lehrkräfte aus den Bereichen
– Wirtschaft
– Technik
– Ernährung / Gesundheit / Pflege / Soziales
– berufliches Gymnasium
die verschiedenen Ziele erläutert. In Kleingruppen haben sich die Schüler anschließend genauer informiert. Vielen Dank an alle Beteiligten.

Themenwoche im 9. Jahrgang – SchĂĽler sind neugierig auf die Arbeitswelt

Die berufliche Orientierung spielte nicht nur in dieser Woche eine Rolle. Sie ist eine Gesamtaufgabe der Schule und wir finden ihre Umsetzung in unterschiedlichsten Fächern und Konzepten wieder.
In dieser Woche hat sich nun der komplette 9. Jahrgang speziell mit der beruflichen Orientierung auseinandergesetzt.
Erkundungen wurden vorbereitet, durchgeführt sowie nachbereitet. Interessante regionale Betriebe wurden besichtigt, wie das HBV (Wilhelmshaven), der Sophienstift (Jever), die Hotelanlage Minser Seewiefken (Wangerland) und die GPS (Wilhelmshaven). Hier möchten wir uns auch bei der JadeBay bedanken, die auch in diesem Jahr die Organisation übernommen hat.

An weiteren Tagen wurde u.a. das Praktikum (4.11. bis.16.11.19) vorbereitet und wichtige Fragen konnten bereits im Vorfeld geklärt werden. Da bereits vor den Herbstferien, der 10. Jahrgang ein 2-wöchiges Praktikum absolvierte, konnte auch hiervon profitiert werden. In der Themenwoche konnten die tollen Erfahrungen, mithilfe von Plakaten, dem 9. Jahrgang präsentiert werden.
Vielen Dank an den Jahrgang 10 und Herrn Horlitz fĂĽr die Organisation.

Auch fĂĽr die Technikprofile der 9. Und 10. Klassen war es spannend. Die Betriebserkundung des Steinkohlekraftwerks in Wilhelmshaven (Uniper) stand am Donnerstag auf dem Programm. Nach einem netten „Hallo“ und ersten Informationen zum Unternehmen, begann fĂĽr die SchĂĽlerinnen und SchĂĽler eine spannende FĂĽhrung durch das Kraftwerk. Von Turbine bis Kohlelager wurde den SchĂĽlerinnen und SchĂĽlern alles gezeigt und sie konnten stets Fragen, an drei sehr nette Azubis stellen. Im Fokus standen vor allem die Berufe des Elektronikers fĂĽr Betriebstechnik und des Industriemechanikers, welche am Standort ausgebildet werden. Es war ein sehr interessanter Tag und wir bedanken uns in diesem Zusammenhang bei allen beteiligten Personen. Wir freuen uns schon auf unseren nächsten Besuch.

Eine tolle Woche ging dann doch sehr schnell vorbei, die mit einem Bewerbungstraining für alle Klassen, durchgeführt von der AOK und der BARMER, endete. Hier wurde ein besonderes Augenmerk daraufgelegt, wie ein Bewerbungsprozess abläuft und welche „Fehler“ man vermeiden sollte.

Danke nochmal an alle Beteiligten

Zu Besuch bei der Marine

Im Rahmen der “Woche der Schulen” haben unsere neunten (und eine zehnte) Klassen die Marine mit insgesamt etwa 100 SchĂĽlerinnen und SchĂĽlern besucht. An diesem Tag lernten die Jugendlichen unterschiedliche Tätigkeiten und Berufsfeld innerhalb der Bundeswehr kennen. Dabei durften sie viele Dinge ausprobieren, anfassen und viele Fragen stellen. Auch fĂĽr das leibliche Wohl wurde gesorgt: Die SchĂĽlerinnen und SchĂĽler erhielten Obst, Wasser, Eistee, MĂĽsli-Riegel und leckere belegete Wraps/Bagels/Vollkornbrote.

Job4u-Messe

Auch in diesem Jahr haben zahlreiche Schülerinnen und Schüler die Job4u-Messe in Wilhelmshaven besucht. Auszubildende, Angestellte und Beamte aus etwa 80 Betrieben au dem Raum Friesland-Wilhelmshaven haben mit großer Freude viele Informationen über Ausbildungsberufe und Unternehmen an Schülerinnen und Schüler des 8. und 9. Jahrgangs weitergegeben. Die Stände wurden mit großer Sorgfalt und vielen neuen Ideen aufgebaut, sodass auch praktiche Tätigkeiten aus dem Arbeitsalltag zu sehen waren.

Berufsorientierung mal anders!

Im Rahmen eines Klassenleitertages trainierte am Freitag, den 15.2.2019, die Klasse 6e ihre Sozialkompetenzen und besonders ihre Teamfähigkeit. Zu Gast war die Förderschullehrerin Alexandra Genster, die die SchülerInnen ins Speed-Stecking einführte und mit Kooperationsspielen zu begeistern wusste. Zum Abschluss eines aufregenden Tages besuchte die Klasse noch die Job4U in der Stadthalle und konnte erste Einblicke in die Berufsorientierung erhaschen.