Oberbürgermeister Carsten Feist stellt sich Fragen

Am Morgen des 09.09. stellte sich Oberbürgermeister Carsten Feist den Fragen von nahezu 90 Schülerinnen und Schülern unserer Schule zu kommunalpolitischen Themen in Wilhelmshaven, um speziell unsere Erstwähler an die Wahlurne zu locken. Dank der guten Vorbereitung im Politikunterricht der 10ten Klassen sind treffsichere Fragen, aus der Lebenswirklichkeit der Schülerinnen und Schüler, gestellt worden. So ging es z.B. um Basketballplätze, Ladeanschlüsse für Smartphones oder Tablets an Bushaltestellen, die Bebauung auf dem Ehrenwortplatz, eine neue Stadthalle, wann die Deichbrücke zurückkehrt oder warum kein Bus nach Klein Wangerooge fährt. Herr Feist beantwortete alle Fragen sachkundig und verständlich, so dass alle Schülerinnen und Schüler fast zwei Stunden lang mit beachtlicher Ruhe und großem Interesse den Ausführungen des Oberbürgermeisters zuhörten.

Natürlich gab es noch ein Erinnerungsfoto und eine kleine „Autogrammstunde“.
Wir bedanken uns herzlich für diese Möglichkeit bei unserem Oberbürgermeister Herrn Carsten Feist.


Ferienschule

Können wir das in den nächsten Ferien nochmal machen?“ Mit dieser Frage eines Schülers endete die Ferienschule in den Osterferien. Das hat uns motiviert! Die Ferienschule geht jetzt in die zweite Runde. Vom 22. Juli bis 28. Juli und 26. August bis 1. September findet die Ferienschule zwischen 9:30 und 13 Uhr statt. Es stehen wieder Spiel, Spaß und Lernen im Vordergrund. Die Schülerinnen und Schüler erhalten in den kommenden Tagen einen Brief mit einer Anmeldung zur Ferienschule.

Wir freuen uns auf alle, die daran teilnehmen! Die Plätze sind begrenzt!


Hand in Hand für Norddeutschland: Unterstützung für unsere Schüler/innen


Unterricht in den Ferien? Und ob!

Wer meint, dass man in den Ferien einen möglichst großen Bogen um die Schule machen sollte, der irrt. An der OBS Stadtmitte fand in den Osterferien Ferienunterricht statt, der auch noch Spaß gemacht hat. Insgesamt 15 Schülerinnen und Schüler aus Jahrgang 5 sind freiwillig zweimal pro Woche in die Schule gekommen und haben fleißig gerechnet, gelesen, geschrieben, mit Anton, Logico und LÜK gearbeitet, gepflanzt und gebastelt.
Es waren so viele Lehrkräfte und pädagogische Mitarbeiter bereit, in den Ferien zu unterrichten, dass die Schülerinnen und Schüler individuell betreut und unterstützt werden konnten – alles natürlich unter strenger Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln.
Am Ende fragte sogar ein Schüler: “Können wir das in den nächsten Ferien nochmal machen?
Na, wenn das nicht motiviert!!


Offener Badminton-Treff

Seit über einem Jahr treffen sich interessierte Schüler unserer Schule – zweimal die Woche – freiwillig zu einem offenen Badminton-Treff. Freundlicherweise haben die Schüler Herrn Tjardes mitspielen lassen und so manches Match ausgefochten! Soviel außerschulisches Engagement ist sehr lobenswert!