buddY

Unser Bestreben ist es, Kinder und Jugendliche stark zu machen und eine positive Umgangs-, Lehr- und Lernatmosphäre in der Schule zu schaffen. Daneben ist es uns wichtig, unseren Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit der Kompetenzerweiterung in den sozialen, emotionalen und kognitiven Bereichen zu ermöglichen und sie für ihren weiteren Lebensweg zu stärken.
Dabei hat das Füreinander und Miteinander an der OBS Mitte einen besonders großen Stellenwert. Das zeigt sich im Unterricht durch Helfersysteme sowie im gesamten Schulleben durch stärkere Partizipation unserer Schüler.

Das buddY-Programm verfolgt vier Qualitätsleitziele, denen wir durch verschiedene Projekte Rechnung tragen:
✓ Peergroup-Education (von-, für- und miteinander lernen)
✓ Partizipation (aktive Schülerbeteiligung fördern)
✓ Lebensweltorientierung (Bezug zum Schüleralltag schaffen)
✓ Selbstwirksamkeit (Selbstvertrauen stärken)

Aufeinander achten. Füreinander da sein. Miteinander lernen
„Das buddY-Programm setzt sich für eine potenzialentfaltende Lern- und Schulkultur ein, in der Pädagog*innen auf
die Potenziale von Kindern und Jugendlichen vertrauen.
Das buddY-Programm schafft Gelegenheiten zur Förderung der Eigenaktivität der Schüler*innen und den
entscheidenden Selbstwirksamkeitserfahrungen.
Das buddY-Programm unterstützt die bedeutungsvolle Teilhabe der Schüler*innen in der Gemeinschaft durch die
Übernahme von Verantwortung für sich und andere, die Sichtbarmachung von Kinderrechten im Schulalltag und durch die Beteiligung an Entscheidungsprozessen.
Das buddY-Programm intensiviert gruppendynamische Prozesse, um Kompetenzen wie Empathie,
Perspektivübernahme
sowie Lösungsfindung bei Konflikten oder schwierigen Situationen zu fördern.“
Ein Auszug aus dem buddY-Programm: