Home

  • Schöne Sommerferien

    Die Oberschule Stadtmitte wünscht allen Eltern, Schüler/innen und Kollegen/-innen erholsame Sommerferien. Der Unterricht beginnt am 02. September 2021.


  • Aktuelle Informationen zur Corona-Lage

    Es gibt neue Informationen vom niedersächsischen Kultusministerium.


    Brief vom Kultusministerium an die Eltern
    Brief vom Kultusministerium an die Schülerinnen und Schüler


  • Ein regnerischer Ausflug nach Bremen

    Die Klasse 8b hat einen Ausflug in die Stadt Bremen gemacht. Die Schülerinnen und Schüler haben sich die wunderschönen historischen Straßen und das Glockenspiel in der Böttcherstraße angeguckt. Leider hat es den ganzen Tag geregnet. Die Freizeit in der Innenstadt kam natürlich auch nicht zu kurz. Am Ende liefen alle Schülerinnen und Schüler nass aber glücklich zum Bahnhof zurück.


  • J´aime la cuisine française!

    Die Schüler des Jahrgangs 8 haben im Französischunterricht «oreillettes de Montpellier» gebacken. Hier finden Sie die Zutaten, das Rezept und ihre Meinungen dazu – natürlich alles auf französisch.

    Bravo an meine  SchülerInnen!!
    Frau Grigorieff, Französischlehrerin

    Nick (8a) et Baidaa (8b): «J´ai trouvé les oreillettes très bonnes. Faire une recette en classe, c´est intéressant. On a passé un bon moment ensemble. J´aimerais faire d´autres recettes en classe.»
    Tyler (8e) et Ali (8e): «J´ai trouvé les oreillettes bonnes. Faire une recette en classe c´est super parce que c´est inhabituel. J´aimerais vraiment faire d´autres recettes.»
    Robin (8b): «J´ai trouvé les oreillettes bonnes. Faire une recette en classe c´est super, les oreillettes   c´est délicieux!»
    Ahmed (8b): «J´ai trouvé les oreillettes très bonnes. C´est super de passer un bon moment ensemble. On apprend aussi le nom des ingrédients!»
    Layth (8e), Saya (8c), Kumba (8c) et Jan (8d): «J´ai trouvé cette recette bonne. C´est intéressant de faire une recette en classe parce qu´on ne fait pas cela en cours de français normalement.»


  • Vous avez dit Paris?

    Im Juni haben die Schüler des Jahrgangs 9 über das Thema Paris im Unterricht gearbeitet. Zuerst haben sie die Fernsehsendung “Karambolage” auf der Webseite Arte in den zwei Sprachen angesehen, Französisch und Deutsch, «les arrondissements de Paris» et «Was Paris und Schnecken gemeinsam haben?»

    Hier sind die Informationen, die sie gelernt haben:

    Es gibt Paris, und es gibt die Welt da draußen. Die Innenstadt von Paris endet an der Stadtautobahn, dem Périphérique. Der legt sich wie ein ovaler Ring um die Innenstadt.


  • Sonder-Impfaktion für Kinder und Jugendliche (12-17 Jahre)

    Eine Sonder-Impfaktion für Kinder und Jugendliche im Alter von 12 bis 17 Jahren findet am Sonntag, 18.07.2021, in vielen Impfzentren Niedersachsens statt. Das Land stellt dafür rund 27.000 Impfdosen bereit. Die Anmeldung erfolgt nur telefonisch über die Hotline (0800) 99 88 665.
    Alternativ können Sie auch den Weg über den Hausarzt oder den Kinder-und Jugendarzt nutzen, um einen Impftermin zu erhalten.

    Information für die Erziehungsberechtigten
    Information für volljährige Schülerinnen und Schüler


  • Ein Schultag mal anders – nicht im Klassenzimmer, sondern auf dem Rummel

    Am Donnerstag hat die Klasse 6a einen Schulausflug zum Wilhelm’s Fun-Park unternommen. Bei bestem Wetter sind die Schülerinnen und Schüler der Frage nachgegangen: lieber Break Dancer oder noch ein Eis? Und wenn wir vom Break Dancer sprechen, meinen wir keinen Tanzstil, sondern eine gemeinsame Runde im Fahrgeschäft. Bei unserem Ausflug konnten wir nach der langen Corona-Zeit endlich wieder gemeinsam unbeschwert unterwegs sein. Doch nicht alles auf dem Rummel war neu. Bekannte Gesichter kamen uns freudestrahlend in Form der Klasse 8c entgegen. Alles in allem war es ein schöner Tag, auf den wir gerne zurückblicken.


  • Der Lernort besucht die OBS Stadtmitte in Wilhelmshaven

    Da ein Besuch in den Räumen des Lernortes nicht möglich war, kam der Lernort in die Schule. In der Schule wurden zwei Elektronikwerkstätten aufgebaut, so dass die fünf 7. Klassen doch ihr Projekt “Taschenwächter” durchführen konnten. Wie ein lichtempfindlicher Sensor im Zusammenspiel mit einem Transistor den Schaltkreis so steuert, dass es bei Lichteinfall ein Alarmsignal gibt, ist theoretisch nicht ganz leicht zu verstehen. Deshalb bleibt es bei den Projekten mit dem Lernort nicht bei der Theorie, sondern jedes Kind lötet seinen eigenen Taschenwächter zusammen, der die Tasche oder Schublade dann sichert.
    Eine Woche später fanden die Kurse zum Bau des Solarbootes für die Klasse 6 statt. Der Bau des Solarbootes bot den Kindern einen Einstieg in die Themenbereiche: Erzeugung und Nutzung elektrischer Energie und Nutzung regenerativer Energien (hier besonders: Die Nutzung der Sonnenenergie). Im Anschluss bauten die Schülerinnen und Schüler ein Solarboot aus einem computergefertigten Rumpf mit einem Elektromotor und zwei Solarzellen. Diese praktischen Erfahrungen sind zentraler Teil der Arbeit des Lernortes Technik und Natur.

    Wir freuen uns auf ein Wiedersehen nach Corona, dann wieder in den Räumen des Lernortes in Altengroden.


  • Notenkonferenzen

    Die Notenkonferenzen des Schuljahres beginnen heute in der Mensa am Standort Paul-Hug-Straße. Die genauen Termine finden Sie in unserem Kalender. Die Schüler- und Elternvertreter sind dazu eingeladen.


  • Der IMPFBUS kommt am Sonntag in Ihre Nachbarschaft!

← Ältere Beiträge