AG Umwelt richtet ein Aquarium ein

Die Umwelt AG mit Herrn Tjardes will ein nachhaltiges Aquarium selbst einrichten. Es soll größtenteils mit Solarenergie betrieben werden. In den Ferien soll ein automatischer Fischfutterspender die Fische mit Nahrung versorgen.
Es ist noch nicht bekannt, welche Fische unsere Arbeitsgemeinschaft in das Aquarium setzen will, jedoch wissen wir, dass es Süßwasserfische sein sollen. Bei unserem nächsten Treffen werden wir die Fische aussuchen. Das Aquarium war eine Spende und das Zubehör, die Fische sowie das Futter hat unsere Schule gekauft. Das Aquarium steht im Biologieraum, damit auch alle Schüler:innen etwas davon haben und sich die Fische anschauen können.

von Özgül aus der Schulblog-AG


Wattenmeer hautnah erleben

Am 4.10.22 war der siebte Jahrgang am Wattenmeer. Zwei der vier Klassen besichtigten das Wattenmeer-Besucherzentrum und haben sich viele Tiere, Pflanzen und Modelle angeschaut. Die beiden Gruppen hatten eine Führung durch das gesamte Gebäude, es gab ein kurzes Video und es gab Zeit für die eigene Erkundung. Die Führung hat eine Stunde gedauert. Die zwei anderen Klassen waren im Marinemuseum und haben sich die Militärschiffe angesehen. Auch diese Gruppen hatten eine Führung, sodass viele Aufgaben im geschichtlichen Kontext erklärt wurden.

Nach den Führungen sind alle vier Klassen zum Harle-Kurier-Schiff gelaufen und sind mit dem Schiff auf dem Wattenmeer herumgefahren. Es gab sogar einen Kiosk. Die Schifffahrt hat 90 Minuten gedauert. Während der Fahrt wurden Infos zum Wattenmeer erzählt. Besonders war auch, dass die Mitarbeiter die Wattenmeer-Lebewesen mit Eimern vom Meeresgrund geholt haben, damit wir uns diese anschauen konnten.

von Ellahe H. aus der Schulblog-AG


Auf Observationsmission mit der “Harle Kurier”

Einsatzort Unesco Weltkulturerbe Wattenmeer. Die Klasse 7a machte sich am 21. April zusammen mit ihrer Einsatzleitung bei bestem Wetter auf den Weg zu einer spannenden Mission. Es waren Schweinswal-Tage in Wilhelmshaven, bei denen es für aufmerksame Beobachter einiges zu entdecken gab. Bereits am Vormittag stießen wir vom Bontekai ausgehend in hohe See. Bereits nach kurzer Fahrzeit wurden einige Schweinswale in ihrer natürlichen Lebensumgebung gesichtet, die sich aus der Ferne beobachten ließen. Mission geglückt!

Anlass des Ausfluges waren Impulse des Biologieunterrichtes, der die Schüler*innen veranlasste, Biologie hautnah erleben zu wollen. Eine Umsetzung ließ nicht lange auf sich warten, denn die OBS Mitte macht handlungsorientierten Unterricht. Insgesamt war es ein schöner Tag und die Klasse 7a freut sich auf die nächste Mission inklusive Belohnungseis.


Frühjahrsputz 2022

In Wilhelmshaven und Friesland haben am vergangenen Freitag und Samstag viele Menschen an der Aktion Frühjahrsputz teilgenommen. So auch die Klassen 7a, 7c, 7d und 7e der Oberschule Stadtmitte. 
Im Stadtpark, der Kirchreihe und auch auf der Burganlage Siebethsburg wurde gemeinsam ein Zeichen für die Umwelt gesetzt. Ob benutzte Masken, Papiere von Süßigkeiten,  Zigarettenstummel, ein kaputter Stuhl oder gar eine alte Schaufel, was nicht in die Natur gehörte wurde eingesammelt.

Die Schüler*innen der 7a trafen auf zwei Bewohner des Stadtparks. Schon allein für diese beiden Enten lohnte es sich die Grünanlage vom Müll zu befreien.

Die 7c schleppte gemeinschaftlich eine große Schaufel vom Stadtpark zur Schule, kaputte Gartengeräte sind keine schöne Dekoration im Stadtpark.

Die 7d fand nicht nur kaputte Elektronik. Einige Schülerinnen haben den Kippen den Kampf angesagt. Das Rauchen an sich sei schon gefährlich und dann bleiben auch noch die Kippen 10 Jahre liegen und bilden eine Gefahr für die Tiere, so eine engagierte Schülerin.

Die 7e machte aus dem Müllsammeln eine Gemeinschaftsaktion der besonderen Art. Auf der Kirchreihe sammelten sie Müll und Erfahrungen. Denn sie diskutierten über den Sinn des Frühjahrsputzes und warum es wichtig sei, den eigenen Müll richtig zu entsorgen.

Die Lehrer*innen erkannten nach der Aktion, dass der Frühjahrsputz und der World Cleanup Day alleine nicht ausreichen. Die Umwelt kann schließlich nicht immer 6 Monate warten, bis der Müll gesammelt wird. So wurde überlegt, wie das Thema der Müllentsorgung und Mülltrennung noch intensiver in den gemeinsamen Unterricht eingebunden werden kann.


Den Frühblühern auf der Spur

Die ersten Sonnenstrahlen kommen heraus – da möchte man direkt draußen Unterricht machen. Die Schülerinnen und Schüler der 6a haben heute einen Spaziergang durch den Siebethsburger Park gemacht. Dabei haben sie viele verschiedene Pflanzen entdeckt und fotografiert. Die ersten Frühblüher waren schon zu sehen.


Quizduell der Wilhelmshavener Schweinswaltage

Im Rahmen der diesjährigen Schweinswaltage haben Schüler der Klasse 9bR mit ihrem Klassenlehrer Herrn Tjardes am stadtweiten Quizduell „Wale der Nordsee“ teilgenommen. Die  Schüler Maik Glaser, Felix Janßen, Marlon Kolschen, Enzo Schorlemmer, Dennis Berg und Zarsham Sohrab bereiteten sich eigenständig auf den Wettbewerbsabend vor und besuchten die Ausstellung des Wattenmeerhauses an mehreren Tagen. Roger Staves, Leiter der Bildungsarbeit für das Unesco Weltnaturerbe Wattenmeerhaus, lobte das Engagement der Schüler. Im Verlauf des Abends wurden den Schülerteams verschiedener Wilhelmshavener Schulen Fragen rund um die Säugetiere der Meere gestellt. Dabei war das aufgebaute Fachwissen notwendig, denn die Fragen und Aufgaben hatten es in sich. In ihrer Altersgruppe hat die Schülergruppe der 9bR den ersten Preis gewonnen: Den goldenen Hering und einen Sonderpreis. Die Schüler bestätigten bereits am Abend, dass sie ihren Titel im nächsten Jahr verteidigen werden.